Schwestern und Brüder
vom heiligen Benedikt Labre e.V.

Gemeinsam mit den Freunden von der Straße

 

Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes Neues Jahr!

Unser Weihnachtsbrief siehe unter Aktuelles.

Nächste Gottesdienste in unserer Hauskapelle:

Do, 9., 16., 23. Januar 2020,  jeweils 7.30 h, in der Pommernstraße 30.

(Hier klicken für weitere Informationen zu unserem Gottesdienst)

 

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich in München um die Obdachlosen kümmert. Vor über 30 Jahren begann Walter Lorenz jede Nacht die Menschen auf der Straße zu besuchen und brachte ihnen Suppe, Brot und Tee. Bald bildete sich ein ehrenamtliches Team: jeden Abend besucht unser Teebus, die Möwe Jonathan, unsere Freunde auf der Straße.

1985 haben wir unser erstes Haus bezogen, in dem wir mit Menschen, die früher obdachlos waren, in einer Wohngemeinschaft zusammenleben. Mittlerweile haben wir zwei Häuser, in denen jeweils eine Gruppe von ehemals Obdachlosen und eine Gruppe der Hausleitung (Grundgemeinschaft) zusammenwohnen.


Haus vom hl. Benedikt Labre
Pommernstraße 30, 80809 München

Haus vom hl. Vinzenz von Paul
Auf den Schrederwiesen 22, 80995 München

Die Häuser sind umgeben von Blumen- und Gemüsegärten. Auf dem Grundstück unseres Hauses Auf den Schrederwiesen haben wir einen großen Holzplatz, eine Schreinerei und eine Kerzenwerkstatt eingerichtet. Jeden Samstag findet in einer großen Halle, die wir selbst mit unseren Mitbewohnern gebaut haben, ein Flohmarkt statt.

Aktuelle Themen

Unser Weihnachtsbrief für Sie

21. Dezember 2019

                                                                       Weihnachten 2019

Liebe Freunde und Begleiter unseres Weges!
Der Friede unseres Herrn Jesus Christus sei mit Ihnen!

weiterlesen

Unsere Elisabeth

12. Dezember 2019

Liebe Freunde und Begleiter unseres Weges!

Gott, unser Vater, hat am 8. Dezember 2019 unsere liebe Elisabeth Jakobi nach fast 73 Jahren eines Lebens voller Stärke und Engagement zu sich heimgeholt. Ihre tiefe Freundschaft zu uns und unseren Freunden auf der Straße, die sie uns geschenkt hat, endet nun. Wir sind jedoch sicher, daß der Heilige Geist, auf den Elisabeth ihr ganzes Leben lang gebaut und vertraut hat, diese Freundschaft über den Tod hinaus zwischen uns aufrechterhalten wird.

weiterlesen